Johannes Brahms an Rudolf Ibach


„Nicht unterlassen möchte ich, Ihnen mit wenig Worten für Ihren vortrefflichen Flügel zu danken. Wie sehr er sich durch edle Klangfülle auszeichnete, haben Sie ja im Probekonzert (Generalprobe) genug von anderen gehört. So kann ich dem nur beifügen, daß die Spielart eine ganz vorzügliche ist.

 “

Aus einem Brief von Johannes Brahms an Rudolf Ibach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.